top of page

Schwyzer Kantonales in Galgenen und Gerliswiler Schwinget



Eine Woche nach dem Start der Kranzfestsaison ging es am Sonntag weiter. Die Schwinger aus der Innerschweiz trafen sich in Galgenen (SZ) zum Schwyzer Kantonalen Schwing- und Älplerfest. Aus dem Seetal sind dazu Sven Wyss, Christian Huser, Sandro Rust, Tobias Huser, Marius Kretz und Silvio Rust angereist. Wyss und Huser gelang es, sich bis zum sechsten Gang die Möglichkeit zum Kranzgewinn möglich zu halten. Drei Siege und zwei Gestellte Gänge brachten Sven Wyss in diese Ausganglage. Um die benötigte Punktzahl von 56.00 zu erreichen, fehlte ihm zum Schluss nur ein Viertelpunkt. Den entscheidenden Gang verlor Wyss gegen den Eidgenossen Michael Gwerder. So verpasste er nur knapp seinen zweiten Kranz. Huser konnte sich in seiner bisherigen Karriere noch keinen Kranz aufsetzen lassen. In Galgenen erkämpfte er sich mit drei Siegen in den ersten vier Gängen beste Voraussetzungen dafür. Zum Schluss  fehlte ihm jedoch ein halber Punkt. Im fünften Gang erhielt er eine schwierige Aufgabe -  den Eidgenossen Roger Rychen. Gegen ihn verlor er, genau wie im letzten Gang gegen den Neukranzer André Bucher. Die restlichen Seetaler klassierten sich deutlich hinter den Kranzrängen.


Bereits an Auffahrt standen die Jungschwinger bereits wieder im Sägemehl. Ganze 22 Buben sind beim Gerliswiler Nachwuchsschwinget in Emmenbrücke in den Kampf gestiegen. Dabei erreichten nur drei eine Auszeichnung. Dies gelang Fabian Burri und Raffael Willi in der Kateforie 2010-2011 und Julian Hegglin bei der Kategorie 2008-2009. Hegglin platzierte sich auf dem Rang 4a, indem er drei seiner Gegner bezwang. Fabian Burri bewang sogar vier Gegner, er lag zum Schluss auf Rang 7a in seiner Kategorie und Raffael Willi auf 12b. Nur knapp verpasst haben eine Auszeichnung Rafael Stalder (2014), Jérome Salzmann (2013), Dominik Estermann (2012) und Adrian Leu (2012). Ihnen allen fehlte 0.25 Punkte, um einen Zweig mit Nachhause zu bringen.

Comentarios


bottom of page